Machen Sie etwas mit Ihrer „Aufschieberitis“

Věra Sýkorová | 29. 4. 2019

Sie kennen das: Vor Ihnen stapelt sich ein Haufen Aufgaben und Pflichten, aber Sie verschieben sie, soweit es nur geht. Haben Sie das Gefühl, dass Sie aus diesem Teufelskreis nicht mehr herauskommen? In dem folgenden Artikel erfahren Sie, wie Sie dem ein für alle Mal ein Ende bereiten können!

Sie brauchen nur ein paar einfache Schritte zu befolgen, und schon sind Sie dieses Problem los!

Teilen Sie sich Ihren Arbeitstag auf

Machen Sie sich einen Plan für Ihren Arbeitstag. Was alles müssen Sie schaffen? Erstellen Sie einen langfristigen Plan, an den Sie sich dann auch halten. Planen Sie nach Ihren eigenen Bedürfnissen. Wann schaffen Sie am meisten? Jeder hat seine Zeit, wann er sozusagen am besten funktioniert. Der eine morgens, der anderer eher nachmittags. In dieser Zeit sollten Sie sich auf die kompliziertesten Aufgaben stürzen. Rechnen Sie auch eine Zeitreserve ein. Und vergessen Sie auch nicht, regelmäßig Pause einzulegen – auch dann, wenn Sie am Computer arbeiten. Sie erhöhen so Ihre Produktivität. Das Gehirn nämlich hat nur eine begrenzte Kapazität und muss sich hin und wieder auch erholen.

Laden Sie die Batterien neu auf

Falls Sie im Sitzen arbeiten, ist es nicht geraten, Pausen im Wohnzimmer auf dem Sofa zu verbringen. Im Gegenteil. Gehen Sie raus an die frische Luft. Steigen Sie aufs Fahrrad oder gehen Sie spazieren. Treiben Sie Sport. Besorgen Sie sich Sportkleidung und eine Sportuhr, die Ihnen die ganze Sache noch angenehmer macht.

Beliebte Modelle von Damen-Sportuhren sind beispielsweise die Uhren Casio Sports und Casio Youth, Männer wiederum werden sicherlich Spaß haben an den Herrn-Sportuhren aus der Reihe Casio G-Shock oder Festina The Originals.

Lernen Sie, Körper und Geist vollkommen zu entspannen. Machen Sie sich frei von Alltagsproblemen – Sport ist dafür direkt ideal. Wenn Sie sich das nächste Mal miserabel fühlen, versuchen Sie dies hinter sich zu lassen und machen Sie einen Spaziergang oder noch besser: Joggen Sie eine Runde!

Bevor Sie dann die Tür hinter sich zuziehen, vergessen Sie nicht, sich mit einem angenehmen frischen Parfum zu beträufeln.

Setzen Sie Prioritäten: Was ist für Sie das Wichtigste?

Kompliziertere Aufgaben erledigen Sie zuerst – Sie werden dafür mehr Zeit benötigen. Auf den letzten Drücker noch eine schwere Aufgabe in Angriff zu nehmen, kann ganz schön stressig sein. Machen Sie sich eine Liste mit allem, was für Sie wichtig ist. Einige Posten streichen Sie wieder. Was bleibt unterm Strich noch übrig?

Haken Sie unrealistische Ziele ab

Setzen Sie sich nur solche Ziele, die Sie auch erreichen können. Die Umstände sind nicht eben ideal? Dann passen Sie sich dem an! Dies bedeutet nicht, dass Sie sich mit wenig zufriedengeben und sich Dingen, die Sie gar nicht interessieren, widmen sollten. Absolut nicht. Aber am Anfang sind es die kleinen Schritte, die dann (auch) zu großen Zielen führen. Glauben sie daran, dass Sie es schaffen, doch überschätzen Sie Ihre Kräfte nicht.

Lernen Sie, sich auf eine einzige Sache zu konzentrieren

Wenn Sie nun schon mit etwas angefangen haben, dann widmen Sie sich dem auch voll und ganz. Zumindest die Zeit, die Sie sich für diese Aufgabe reserviert haben. Sie erzielen so weitaus bessere Ergebnisse, als wenn Sie von allen Seiten mit Sachen zugeschüttet werden, die Sie jetzt mal eben ganz schnell schaffen müssen. Klar, jeder hat sein eigenes System. Der eine hat es lieber, wenn ein gewisser Rahmen oder Vorgaben existieren, anderen wiederum wird, wenn sie so etwas vorgesetzt bekommen, schwarz vor Augen. Falls Ihnen mehr zusagt, an mehreren Projekten gleichzeitig zu arbeiten (und da kommen Sie wahrscheinlich auch gar nicht dran vorbei), sollten Sie sich bewusst machen, was zuerst erledigt werden muss. Und dem widmen Sie sich dann.

Seien Sie entschlossen

Ändern Sie nicht zehnmal hintereinander Ihre Meinung. Denken Sie die betreffende Sache einmal gut durch, und wenn Sie sich dann entschieden haben, bleiben Sie auch dabei. Sollten Sie noch unsicher sein, machen Sie sich eine Pro-und-Kontra-Liste.

Bewahren Sie den Überblick

Und hierbei denke ich nicht nur an den zeitlichen Überblick (hierbei hilft Ihnen natürlich die passende Armbanduhr), sondern eher einen allgemeinen Überblick. Vor allem in dem Bereich, in dem Sie sich bewegen. Es gibt immer etwas, das man noch verbessern könnte. Arbeiten Sie an sich. Selbstperfektionierung ist ein zuverlässiger Weg zu größerer Selbstsicherheit, und mithin auch zu größerem Erfolg.

Seien Sie motiviert

Schlagen sie nicht die Zeit tot! Widmen Sie sich dem, was für Sie Sinn macht. Machen Sie Schluss mit Sachen, die ihnen überflüssigerweise Energie rauben. Müssen Sie wirklich den halben Tag am Fernseher oder Computer verbringen, obwohl Sie gar nicht arbeiten und auch keine Inspiration suchen? Erreichen Sie auf diese Weise wirklich das, was Sie erreichen wollen? Oder erwachen Sie unvermittelt endlich aus Ihrer Trance und stellen fest, dass Sie mit dem Glotzen auf die Flimmerkiste die letzten vier Stunden verbrachten, ohne dass es Sie in irgendeiner Weise bereichert hätte?

Wenn Sie die sozialen Netzwerke durchackern, entspannen Sie sich dabei oder ist das Gegenteil der Fall? Ihre Zeit ist kostbar und durch nichts zu ersetzen. Nutzen Sie sie zu etwas, das Sie weiterbringt. Falls Sie gerade auf Facebook sind, aber kein konkretes Ziel suchen, und sich mit Ihren Freunden auch nicht für ein Plauderstündchen auf der Terrasse verabreden, sondern einfach nur ziellos herumsurfen, sollten Sie für eine Weile innehalten und in sich gehen. Wie viele Stunden haben Sie mit Scrollen und dem Kommentieren von Fotos verbracht, die Sie in Wirklichkeit gar nicht interessieren? Wie hätten Sie diese Zeit anders und besser nutzen können?

Langweilen Sie sich nicht

Wie viel Zeit verbringen Sie in Geschäften? Wie könnten Sie diese Zeit sinnvoller gestalten? Statt von Geschäft zu Geschäft zu hetzen und vergebens unzählige Läden mit Klamotten, Parfums und Accessoires zu durchstöbern, sollten sie Ihr Glück vielleicht einmal in einem E-Shop versuchen. Wenn nichts anderes, werden Sie so zumindest ein paar Stunden Zeit sparen.

Hören Sie auf Ihre Emotionen

Es klingt wie eine Mission impossible. Aber das muss es nicht sein. Es mag Ihnen gefallen oder nicht, aber der Mensch ist nicht nur ein Verstandes- sondern auch ein emotionales Wesen. Wir alle lassen uns hin und wieder von Emotionen hinreißen, aber das sollte uns nicht stoppen.

Wenn Sie lernen, Ihre Emotionen zu beherrschen, werden Sie ungleich stärker und widerstandsfähiger sein. Lassen sie sich nicht von jeder Kleinigkeit und jedem Misserfolg herunterziehen. Das alles sind nur Erfahrungen. Behalten Sie den Überblick. Das soll nicht heißen, dass Sie Ihre Emotionen unterdrücken müssen – das würde im Endeffekt zu nichts Gutem führen. Versuchen Sie aber, deren Intensität zu dämpfen. Es tut Ihnen nicht gut, wenn Sie sich wegen jeder Kleinigkeit aufregen. Wenn Sie irgendetwas auf die Palme bringt, sollten Sie tief ein- und ausatmen. Gönnen Sie sich ein wenig Zeit und schauen Sie sich die ganze Situation dann noch einmal und dieses Mal mit einem gewissen Abstand an. Ist eine so starke Reaktion wirklich notwendig?

Schlafen Sie mehr

Regelmäßiger Schlaf ist für die Gesundheit unverzichtbar. Gehen Sie frühzeitig schlafen, und die Woche über sollten sie es mit den „Nachtschichten“ nicht übertreiben. Und wie lang sollte man schlafen? Im Durchschnitt 7 bis 8 Stunden täglich. Dem einen genügen weniger, der andere braucht mehr. Und wieder ein anderer könnte ohne Probleme die Hälfte seines Lebens verschlafen…

Selbst wenn Sie mehr als 12 Stunden täglich mit Schlafen verbringen, kann es geschehen, dass Sie am Ende trotzdem nicht richtig ausgeruht sind. Falls Sie also wissen, dass es Ihnen nicht schwerfällt, den ganzen Tag zu verschlafen, sollten Sie vielleicht doch besser den Wecker setzen!

 

Brasty verwendet Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie unsere Dienste weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie Cookies akzeptieren. Mehr über Cookies.

Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können. Mehr über Cookies

* inkl. MwSt. zzgl. Versand