Wie man eine Sonnenbrille aussucht

Wie man eine Sonnenbrille aussucht

Johanna Werner | 30. 7. 2020

Erwägen sie den Kauf einer neuen Sonnenbrille, sind aber noch unsicher in Bezug auf Form, Größe und Preiskategorie? Dann holen Sie sich in unserer Einkaufsordnung ein paar Tipps und Ratschläge, die Ihnen helfen werden, die für Ihr Gesicht beste Sonnenbrille auszusuchen. Außerdem erfahren Sie, worin sich die einzelnen Brillentypen unterscheiden.

Vor allem ist zu sagen, dass wir, wenn wir unsere Augen vor UVA- und UVB-Strahlung zu schützen suchen, die Sonnenbrille auch im Winter nicht abnehmen sollten. Die Strahlen verschwinden nicht, und die Wolken können nur 20 % dieser Strahlung „schlucken“. Darüber hinaus fungieren Brillen auch als Schutz vor dem Wind, der die Augen austrocknet und ganz schön „schneidend“ sein kann.

Wie Sonnenbrillen funktionieren

Wir können Sonnenbrillen in Bezug auf die Schutzweise in zwei Hauptkategorien unterteilen, nämlich in polarisierte und gespiegelte Brillen. Worin besteht nun der Unterschied?



Polarisierte Sonnenbrillen besitzen einen Sonnenfilter gegen horizontale Lichtreflexionen. Das bedeutet, dass nasse Straßenbeläge oder verschneite Flächen Sie nicht allzu stark blenden können. Mit solchen Brillen werden Sie die Farben klarer sehen, und der Kontrast wird schärfer sein. Sie verhelfen Ihnen zu einer sichereren Steuerung, und Ihre Augen werden sich nicht so sehr anstrengen müssen. Polarisierte Sonnenbrillen haben in der Regel buntgefärbte Gläser. Zumeist sind es gelbe oder orangefarbene Gläser. Es sind vor allem die Autofahrer, die auf diese Variante zurückgreifen. Aber auch als Sportbrillen für Radfahrer und Wintersportler sind sie beliebt.

Gespiegelte Brillen reflektieren die Strahlung, wie der Name schon sagt, dank einer speziellen Spiegelschicht auf den Gläsern. Verwendet werden sie insbesondere in sportlichen Brillentypen, aber man findet Gespiegelte durchaus auch beim alltäglichen Brillentragen. Zudem bieten Sie den Vorteil, dass niemand der Umstehenden sehen kann, wohin Sie gerade schauen. Durchaus üblich ist auch die Kombination aus polarisierten und gespiegelten Sonnenbrillen.

Schützen auch billige Brillen vor der Sonne?

Vielleicht denken Sie öfters darüber nach, ob Sonnenbrillen, die für ein paar Euro auf dem Wochenmarkt, im Supermarkt oder in der Filiale einer billigeren Modeladenkette zu haben sind, nur zum Cool-Aussehen taugen oder die Augen tatsächlich schützen können. Unabhängigen Tests zufolge sind die Ergebnisse ermutigend: Alle getesteten Damen- und Herrensonnenbrillen schützen die Augen gegen schädliche UV-Strahlen.

Nicht so gut aber sieht es mit Qualität und Tragekomfort aus. Billige Brillen bestehen aus billigen Materialien, die leicht zerkratzt werden oder zu Bruch gehen oder ganz einfach kein angenehmes Tragegefühl vermitteln. Außerdem sollten Sie daran denken, dass beim Kauf einer Sonnenbrille auch die Lichtdurchlässigkeit, die Größe der Gläser und deren Krümmung zu berücksichtigen sind.

Wenn Sie also eine Brille suchen, die Ihren Augen perfekten Schutz bietet und zugleich länger als nur eine einzige Saison hält, lohnt es sich, eine solche in einem Optiker- oder Markengeschäft zu kaufen. Längst aber gilt nicht mehr, dass eine Sonnenbrille nur aus Glas sein darf, denn einen hochwertigen Schutz bieten auch Modelle aus Kunststoff. Darüber hinaus bieten viele renommierte Marken Sonnenbrillen mit Sehstärke, sodass also auch sehbehinderte Menschen ihre Augen schützen können. Zu den beliebtesten Herren- und Damensonnenbrillen aus den Reihen der Luxusmodelle gehören die Marken Ray Ban, Polaroid und Oakley. Billigere Varianten, die schon unter 1 000 CZK zu haben sind, bietet die tschechische Sonnenbrillenmarke Relax..

Eine gute Hilfe bei der Auswahl der für Sie besten Sonnenbrille ist die Form Ihres Gesichts. Es existiert zwar kein konkreter Rat, welche Brillen zu wem passen, denn bei vielen von uns vermischen sich im Gesicht mehrere Arten, nichtsdestotrotz überwiegt der eine oder andere Gesichtszug, sodass dieses Auswahlverfahren durchaus als Richtschnur dienen kann, vor allem dann, wenn Sie die Brille im Internet kaufen und keine Möglichkeit haben, sie auszuprobieren.

Rundes Gesicht

Bei dieser Gesichtsform sind Länge und Breite in etwa gleich groß, eine ausgeprägte, breite Stirn und ein rundes Gesicht. Um die runden Umrisse abzumildern, empfiehlt es sich, eine Brille mit einem kantigen oder geometrischen Rahmen zu wählen. Zu einem solchen Gesichtstyp passen eher dunklere Farben, die das Gesicht optisch verengen.

Kantiges Gesicht

Charakteristisch für rechteckige Gesichter sind eine ausgeprägte, hohe Stirn und heraustretende Wangenknochen. Die Brille für diesen Gesichtstyp sollte die Gesichtszüge nicht noch zusätzlich betonen, sondern eher abmildern und ausgleichen. Wählen sie eine Brille, die etwas sanftere Linien oder einen ausgeprägteren oberen Rahmenteil haben, der stärker und geformt ist. Eine solche Brille trägt auch dazu bei, die hohe Stirn zu verbergen. Von starken Farben und kantigen, engen Formen raten wir hier ab.

Herzförmiges Gesicht

Personen mit einem herzförmigen Gesicht haben ein kleines, spitzes Kinn, das sich nach oben hin zu einem breiten Gesicht und einer breiten Stirn ausbreitet. Wählen sie bei der Auswahl der Brille daher eher einen ovalen oder rechteckigen Rahmen, der die breite Stirn optisch abdämpft. Lassen sie auf jeden Fall die Finger von Brillen mit einem ausgeprägten oberen Rahmen, der die Disproportionen Ihres Gesichts nur betonen würden.

Ovales Gesicht

Sollten Sie Besitzer eines ovalen Gesichts sein, sind Sie ein Glückspilz. Diesem Gesichtstyp nämlich steht praktische jede Brille. Sie haben also die Qual der Wahl. Ein ovales Gesicht definiert sich mehr oder weniger dadurch, dass die Gesichtslänge eineinhalbmal so groß ist wie die Gesichtsbreite. Hinzukommen die heraustretenden Wangenknochen und das leicht abgerundete Kinn.

Mag die Gesichtsform sein, wie sie will, vergessen Sie nicht, dass auch die Größe des Gesichts wichtig ist. Sie muss bei der Auswahl einer Sonnerbrille unbedingt berücksichtigt werden.

Die Sonnenbrille als Accessoire

Diesen Sonnenschutz tragen wir – egal ob Männlein oder Weiblein – alle gern. Die Hersteller bieten heutzutage zahlreiche Formen, Farben und Größen von Sonnenbrillen für Damen und Herren. Da muss am Ende der subjektive Geschmack entscheiden. Sollten Sie noch unsicher sind, welche Farbe die Gläser haben sollen, so lassen Sie sich gesagt sein, dass dunklere Farben einen besseren Sonnenschutz bieten, farbige Gläser sind vor allem für sportliche Aktivitäten zu empfehlen. Die beste Sicht bieten Gläser mit einem braunen, grauen oder dunkelgrünen Farbton.

Eine Sonnenbrille sollte stets mit dem Rest des Outfits harmonieren. Häufig wird man Zeuge eines Fauxpas, dessen sich vor allem Männer schuldig machen. Gemeint ist die Kombination von sportlich-eleganter Kleidung mit sportlichen Sonnenbrillen. Liebe Männer, lasst euch dieses Modell lieber fürs Radfahren oder Eislaufen und kauft euch den städtischen Sonnenbrillentyp. Wenn Sie legere Mode lieben, probieren Sie es mal mit einer Aviator- bzw. Pilotenbrille.

Und zum Abschluss noch ein Tipp: Eine Sonnenbrille gehört nur im Freien auf die Nase. Tragen Sie keine Sonnenbrille in geschlossenen Räumen, in denen sich andere Leute befinden. Denn das wirkt ganz schön daneben.

Gerade jetzt! Gratisversand auf mehr als 2070 Artikel! Mehr hier.

Gratisversand auf mehr als 2070 Artikel! Mehr hier.

Wird gesucht
Wird gesucht
up

* inkl. MwSt. zzgl. Versand