Welche Frisuren sind in diesem Jahr angesagt?

Welche Frisuren sind in diesem Jahr angesagt?

Adel Schulz | 7. 11. 2019

Frisurentrends der diesjährigen Ballsaison? Wir wissen, wie’s geht! Lesen sie, was in diesem Jahr angesagt ist und welche Frisur genau zu Ihrer Gesichtsform passt.

Die Ballsaison ist in vollem Gange, und wir alle wissen: Glänzen können wir nicht nur mit einem schönen Kleid oder weil wir so toll geschminkt sind. Die Schönheitskrone setzen dem allem erst die Haare auf. Denn eben die sind in der Lage, das ganze äußere Erscheinungsbild in himmlische Höhen zu katapultieren – oder es stattdessen tief unter der Erde zu vergraben. 

Welche Frisuren sind in diesem Jahr in Mode? Und welche werden gut zu Ihrer Gesichtsform passen? Wir hätte da ein paar Tipps für Sie!

Eine Frisur dem Gesichtstyp entsprechend 

Die Gesichtsform ist enorm wichtig. Falls Sie eine Lieblingsfrisur haben, sind Sie sicherlich an diese gewöhnt und tragen sie gerne. Vielleicht aber schmeichelt sie Ihrem herzförmigen oder ovalen Gesicht doch nicht so ganz, und viel besser würde eine andere zu Ihnen passen. Für welche Frisur also sollte man sich entscheiden? 

  • Das ovale Gesicht – Emma Watson, Blake Lively

Falls Sie ein ovales Gesicht haben, sind Sie in der Tat glücklich zu nennen, denn dann steht Ihnen wirklich alles. Ihr Gesicht ist symmetrisch und kein Teil muss verdeckt oder bevorzugt werden. Probieren Sie in diesem Fall doch einmal den Falscher-Pferdeschwanz-Trend aus, der Ihre Haare optisch verlängert. Oder den populären Scheitel in der Mitte des Kopfes.

  • Das runde Gesicht – Selena Gomez, Michelle Williams

Sie erkennen diesen Gesichtstyp daran, dass die Länge und Breite des Gesichts fast gleich sind. Ihre Backenknochen sind breit, Ihr Kinn ausdruckslos. Das runde Gesicht muss optisch verlängert werden. Daher stehen ihm am besten aufgelöste Haare mit Seitenscheitel. Wenn Sie jetzt aber dennoch unbedingt einen Pferdeschwanz oder einen Dutt möchten, lassen sie einfach ein paar lose Strähnen rund um den Kopf hängen . Einem runden Gesicht steht ein Pony ganz ausgezeichnet. Auf keinen Fall vergessen aber sollten Sie die gewellten Haare direkt am Kopf. Wenn Sie auf Wellen bestehen, gönnen Sie sie sich erst ab unterhalb der Ohren.

  • Das herzförmige Gesicht – Reese Witherspoon, Scarlett Johanson

Hat Ihr Gesicht die Form eines Dreiecks, mit einer etwas breiteren Stirn, einem engen Kiefer und einem scharfen Kinn? Dann setzen Sie auf einen Pony oder eine Stirnlocke, die eine markante Stirn verbirgt und dem Gesicht das richtige Gleichgewicht verleiht. Aber stehen würde Ihnen auch ein Kurzhaarschnitt.    

  • Das quadratische Gesicht – Olivia Wilde, Diane Kruger

Eine auffällige Stirn und eine breite Stirn müssen ein wenig verfeinert werden. Am besten, Sie versuchen es mit gewellten Locken, denn glatte Haare akzentuieren Ihre Gesichtszüge noch zusätzlich. Gleich vergessen können Sie auch einen gerade geschnittenen Pony oder einen Scheitel in der Mitte des Kopfes. Ideal wären auch geschnittene Locken, die das Gesicht im Kinnbereich verengen. Glätten Sie Ihr Haar nicht und wählen Sie voluminösere und luftigere Frisuren.

Und nun schauen wir uns die Haartrends an, die wir auf den diesjährigen Bällen beobachten können:

Broschen und Spangen

Der Evergreen, der bei den Ballfrisuren-Accessoires stets einen der vorderen Plätze einnimmt. Sogar ein gewöhnlicher Dutt oder aufgelöste Haare werden aufgewertet, wenn man sie mit einer Spange versehen. Denn erst eine Spange rundet den Gesamteindruck einer Frisur ab. Wählen kann man zwischen einer glänzenden Spange mit Strass im Prinzessinnenstil und beispielsweise einer solchen, die die Früchte der Natur auf feinen Ästchen nachahmt und die Trägerin in eine Waldfee verwandelt.

Blumen

Eine weitere Möglichkeit, seiner Frisur einen ganz besonderen Touch zu verpassen, besteht darin, Blumen in sie einzuflechten. Egal, ob lebende oder künstliche Blumen, das Ergebnis wird auf jeden Fall ungeheuer romantisch aussehen, eine wunderschöne Ergänzung für ein unifarbenes Kleides. Mit Blumen in den Haaren werden Sie wie eine ätherische Schönheit wirken, die keine Konkurrenz zu scheuen braucht. Sie können die Blumen sowohl in aufgelöste Haare als auch in einen etwas tiefer angebrachten Dutt einflechten und so eine Frisur vom Anfang der 20er Jahre des 20. Jahrhunderts herbeizaubern, die mittlerweile wieder in Mode kommt. Sie können die Blumen auch mit den verschiedensten Zöpfen oder mit welligen Strähnen kombinieren. Und selbst vor Haarkränzchen brauchen Sie nicht zurückzuschrecken.

Minimalismus 

Falls überbordender Haarschmuck nicht unbedingt Ihre Sache ist, geben Sie doch der Minimalismuswelle eine Chance. Die wird Ihre persönliche Schönheit akzentuieren, die durch keine überflüssigen Elemente beeinträchtigt werden kann. Entscheiden Sie sich einfach für aufgelöste Haare mit einer leichten Welle nach der Seite oder eine gewöhnliche Goldspange, die die Strähnen auf dem Scheitel zusammenhält. Dank der einfachen Frisur können sie umso mehr dem Spiel mit dem Make-up widmen oder zusätzlich auf auffälligen Schmuck zurückgreifen.

Der Dutt

Zu einem Knoten hochgesteckte Haare sind schon seit Jahrhunderten ein unsterblicher Trend. Und das ist auch in der diesjährigen Ballsaison nicht anders. Der glatt und fest zusammengeflochtene Dutt wird in diesem Jahr durch einen etwas lässiger gebundenen Knoten ersetzt, aus dem hier und da eine Haarsträhne herausfällt.

Schleifen und Bänder

Die heißeste Neuheit zum Schluss. Wenn Sie wirklich zeigen möchten, dass Sie wissen, was man heutzutage trägt, flechten sie in Ihre Haare doch ein Satinband oder eine Samtschleife ein. Aber auch mit einem passend gewählten Stoffstirnband machen Sie sicherlich keinen Fehler.

Achten sie stets darauf, dass Ihre Hare nicht fettig sind. Lackieren sie sie ein wenig, damit sie länger halten. Widerspenstige Strähnen zähmen Sie mit einer Haarpaste.

Wire drücken Ihnen die Daumen, dass die diesjährige Ballsaison ein voller Erfolg für Sie wird!

Ihre Suche
Wird gesucht
Wird gesucht
up

* inkl. MwSt. zzgl. Versand