Naturshampoos und ökologische Uhren. Wie stehen Sie dazu?

Naturshampoos und ökologische Uhren. Wie stehen Sie dazu?

Ilsa Kaiser | 4. 6. 2019

Der Weltumwelttag (5. Juni) steht schon vor der Tür. Wie schonen SIE die Umwelt? Für den Anfang sollten sie versuchen, Ihre Haare und Ihre Haarhaut zu schonen? Welche Vorteile hat dies? Das klären wir im folgenden Artikel.

Weltumwelttag

Der Weltumwelttag, den wir, wie bereits gesagt, alljährlich am 5. Juni feiern, wurde 1974 erstmals begangen. Jedes Jahr finden thematischbezogene Feiern an einem zuvor ausgesuchten Ort statt. Dieser Tag soll auf die Notwendigkeit hinweisen, unsere Umwelt zu schonen, eine umweltbewusste Lebensweise zu fördern, eine weitere Verschmutzung unseres Planeten zu verhindern und uns wieder mit der Natur zu verbinden.

Welche natürliche Haarkosmetik kann man benutzen?

Die Naturshampoos Kérastase erhalten sehr gute Bewertungen, aber vor allem sind sie sehr wirksam. Sie enthalten keine Silikone, Sulfate und Parabene und schonen ganz hervorragend alle Haartypen und geben diesen ihre alte Vitalität und ihren Glanz Glanz zurück.

Eine weitere Marke, die wir nicht unerwähnt lassen möchten, ist Wella Professionals. Deren Produkte Wella Professionals Elements enthalten keine Parabene und Zusatzfarbstoffe, zudem ist ihre Verpackung aus recycelbarem Material. Damit hat man wieder einen kleinen Beitrag für die Umwelt geleistet.

Nicht vergessen wollen wir auch die Haarkosmetik Matrix Biolage R.A.W., die einen hohen Anteil an rein natürlichen Ingredienzien enthält (70-100 %). Mehr darüber erfahren Sie in diesem Artikel.

Natürlich können Sie auch zu Bio-Cremes und Bio-Kosmetik oder zu einer sog. Kosmetik ohne Verpackung, oder zu einer solchen, die in einem Glas aufbewahrt wird, greifen.

Die Vorteile bei der Verwendung von Naturkosmetik 

  • Chemikalien, Silikone und Parabene, die in den meisten Shampoos enthalten sind, schaden den Haaren sehr. Haarkosmetik aber enthält diese „Schädlinge“ nicht.
  • Sie kann absolut phantastische Wirkungen haben – insbesondere für Personen mit sehr empfindlicher Kopfhaut.
  • Sie verschließt Ihre Poren nicht. Sie belastet Ihre Haare nicht. Und sie belastet auch nicht die Umwelt!
  • Die Verpackungen von natürlicher Haarkosmetik sollten (im Idealfall) recycelbar und auch umweltfreundlich sein.

Ökologische Uhren

Wo wir nun schon beim Therma Umweltschonung sind, müssen wir hinzufügen, dass auch diverse Uhrenhersteller versuchen, einen Beitrag zu dem schon seit langem tobenden Kampf gegen Plastik zu leisten. Und wie? Durch die Herstellung absolut umweltfreundlicher Uhren! Zumeist handelt es sich hierbei um limitierte Editionen oder um Modelle, die anlässlich eines besonderen Jubiläums im Bereich Umweltschutz hergestellt wurden.

Ähnliche Uhren entwickelte beispielsweise auch die Firma Casio in der Reihe G-Shock in Zusammenarbeit mit der Non-Profit-Organisation Surfrider Foundation – und dies anlässlich des 25. Jubiläums des Schutzes der Ozeane.

Eine umweltfreundliche Technologie wird beispielsweise bei den Uhren der Marke Citizen angewendet. Das Bemühen, möglichst viel Energie zu sparen, ist hier unverkennbar. Falls Sie also eine Armbanduhr suchen, die nur einen minimalen ökologischen Fußabdruck auf unserem Planeten hinterlässt, dann sind Citizen Uhren genau das Richtige.

Möchten auch Sie die Umwelt schonen, wissen aber nicht wie? Dann fangen Sie damit an, dass Sie lernen, den Abfall zu trennen und nicht Tausende von Kunststoffbehältern anzusammeln. Versuchen Sie auch beim Einkaufen, diesbezüglich mit Bedacht vorzugehen. Müssen Sie beispielsweise das Gemüse jedes Mal in einen Kunststoffbeutel stecken? Wäre es nicht sinnvoller, beim Einkauf regelmäßig einen Jutebeutel dabei zu haben? Überdenken könnte man auch die häufige Konsumierung von Limonaden in Plastikflaschen. Zum einen sind sie nicht gerade gesund und zum anderen belasten sie nur unnötigerweise die Umwelt.

Ihre Suche
Wird gesucht
Wird gesucht
up

* inkl. MwSt. zzgl. Versand